Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Licht-im-Terrarium.de

Vorwort

vitamind:lampen

Wann ist eine UV-Lampe eine gute UV-Lampe?

Im Internet finden sich viele Lampentests bei denen lediglich der Messwert zentral unter der Lampe verglichen wird. Eine Lampe wird meist dann als „besser“ bewertet, wenn sie einen hohen Messwert erreicht.

Ich halte dieses Vorgehen für falsch.

Ich habe zwei Anforderungen an eine gute UV-Lampe:

1) Das Spektrum (die UVB-Qualität):

  • Es muss UVB-Strahlung im Vitamin D wirksamen Bereich vorhanden sein (290 nm - 310 nm). Das kann z.B. mit einem UV-Index-Messgerät nachgewiesen werden
  • Es darf keine kurwellige „nicht-terrestrische“ UVB-Strahlung vorhanden sein. Diese Strahlung kommt auf der Erde nicht vor und ist sehr aggressiv. Sie verursacht schwere Verbrennungen und Krebserkrankungen. Ein hoher UV-Index-Messwert, bei einem Messgerät, dass auf Strahlung unterhalb 290 nm reagiert kann eine Warnung sein. Ebenfalls ein großes Verhältnis zwischen Solarmeter 6.5 und Solarmeter 6.2 Messwert. Wirklich nachweisen lässt sich diese gefährliche Strahlung nur mit einem Spektrometer.
  • Es soll kurzwellige UVA-Strahlung (315 nm - 350 nm) vorhanden sein, weil diese Strahlung eine Vitamin-D-Überdosierung verhindert.

Mehr dazu: Die richtige UVB-Bestrahlung: 1) UVB-Qualität: Spektrum

2) Die Bestrahlungsstärke (die UVB-Quantität)

  • Je nach Lebensweise der Tierart ist eine andere UV-Bestrahlungsstärke notwendig. Die Ferguson-Zonen helfen, die richtige Bestrahlungsstärke zu finden.
  • Außerdem ist es wichtig, dass die Größe des Sonnenplatzes an die Größe des Tieres anzupassen.
  • Genauso wie beim Spektrum gibt es auch bei der Bestrahlungsstärke Lampen, die grundsätzlich ungeeignet sind. Das sind Lampen, die „Brennpunkte“ bilden.

Mehr dazu: Die richtige UVB-Bestrahlung: 2) UVB-Quantität: Ferguson-Zonen

3) Welche Lampen sind geeignet?

Es kommt vor, dass zwei gleiche Lampen der selben Marke und in der gleichen Verpackung, die im Abstand von einigen Monaten im selben Zoogeschäft gekauft wurden, völlig unterschiedlich sind. Während die eine Leuchtstofflampe eine sehr hohe UV-Intensität mit extrem kurzwelliger Strahlung hat, gibt die andere langwellige UV-Strahlung mit sehr geringer Intensität ab. Im einen Fall stirbt das Reptil nach kurzer Zeit an massiven UV-Verbrennungen und hat eine Vitamin-D-Überdosierung, im anderen Fall stirbt es langsam an Vitamin-D-Mangelerscheinungen. Über die Gründe kann ich nur spekulieren. Vielleicht war es das Ziel, das Produkt zu verbessern oder Kosten einzusparen und die Produktion wurde absichtlich geändert. Vielleicht kaufen manche Händler und Markeninhaber beliebige Produktionschargen unterschiedlicher Hersteller am asiatischen Großmarkt (die natürlich so unterschiedlich wie Tag und Nacht sein müssen) und kleben nur ihr Etikett auf die Lampe.

Wichtig ist, dass alle Lampentests mit großer Vorsicht genossen werden müssen. Ich fasse trotzdem meinen jeweiligen Kenntnisstand zusammen:

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
DVPRA
 
vitamind/lampen.txt · Zuletzt geändert: 2015/08/13 16:39 von sarina

Seiten-Werkzeuge