Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Licht-im-Terrarium.de

Vorwort

kosten:start

Kostenrechner Terrarienbeleuchtung

Mit diesem Kostenrechner kann jeder selbst leicht ausrechnen, welche Gesamtkosten für Strom und Lampen über einen Zeitraum von 10 Jahren anfallen und wie das Verhältnis von Kosten zu Helligkeit ist.

Falls Sie mehr als eine Lampe gleichzeitig berechnen wollen, wählen Sie die Anzahl bitte zuerst aus.

Anzahl Lampen

Geben Sie anschließend alle Informationen über die Lampen, die Sie verwenden wollen, und den Strompreis, den Sie zahlen an. Damit dieser Rechner für jedermann leicht bedient werden kann, sind fast alle Felder vorausgefüllt oder können automatisch ausgefüllt werden: Rechts neben der Lampe finden Sie eine Liste von häufig verwendeten Terrarienlampen. Wenn Sie auf die entsprechende Lampe klicken, wird das Formular mit typischen Werten ausgefüllt. Anschließend können Sie die Zahlen an deine Situation anpassen. Beim Klick auf das Infosymbol bekommen Sie weitere Informationen.

:!: Hierzu eine kleine Bitte: Wenn Sie feststellen, dass sich die Preise deutlich geändert haben, seitdem ich die Referenzwerte zuletzt aktualisiert habe, oder aber eine wichtige typische Terrarienlampe oder Referenzlampe im Auswahlmenü fehlt, nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion oder schreib mir eine Email.

Für wasserlebende Terrarienbewohner möchte ich auch auf den Rechner von Zierfischforum.at hinweisen, der die Kosten durch Aufheizen des Wassers und Wasserwechsel berücksichtigt.

Eingabe

Strompreis ct/kWh

Die Kosten werden auf die Lichtmenge, die eine Lampe abstrahlt bezogen. Diese Referenz ist besonders einfach, weil die Lichtmenge (Lumen) einer Lampe immer angegeben ist und somit einfach vergleichbar ist. Dabei werden zwei Probleme aber nicht berücksichtigt:

  • Wichtig ist nicht, wie viel Licht eine Lampe abstrahlt, sondern wie viel Licht da ankommt, wo es ankommen soll. Röhren strahlen Licht in alle Richtungen ab und es ist ein guter Reflektor notwendig, damit das Licht im Terrarium landet. Leider werden gerade Röhren oft auch völlig ohne Reflektor verwendet. Bei hqi-Strahlern ist im Gegensatz dazu meist ein guter Reflektor vorhanden. LEDs hingegen strahlen grundsätzlich nur in eine Richtung ab und verschwenden daher weniger Licht.
  • Wichtiger finde ich den zweiten Punkt: Wir beleuchten Terrarien nicht nur, damit es für uns als menschliche Betrachter im Terrarium hell aussieht. Nur auf den Menschen bezieht sich Lumen. Es geht auch darum, ob die Pflanzen im Terrarium wachsen. Und für manche Terrarianer sicher noch wichtiger: Die Reptilien, die im Terrarium leben, sollen so viel Licht bekommen, dass ihr Hormonsystem richtig funktioniert und sie sich wohl fühlen. Gerade LEDs sind aber ganz speziell für den Menschen entwickelt worden. Für Reptilien muss man erwarten, dass LEDs dunkler aussehen als für den Menschen, weil nicht der ganze Spektralbereich abgedeckt wird.

Literatur

[940] Wunderlich, S. (2015) LEDs - wirklich die bessere Alternative in der Terrarienbeleuchtung? Terraria/Elaphe, 56 26–34.

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
Q Q J B N
 
kosten/start.txt · Zuletzt geändert: 2015/11/03 22:02 von sarina

Seiten-Werkzeuge