Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Licht-im-Terrarium.de

Vorwort

vis:vis

Das Sehvermögen von Reptilien

Menschen, Reptilien und Amphibien haben als Wirbeltiere grundsätzlich ein identisch aufgebautes Auge bei dem durch die gekrümmte Hornhaut und Linse ein scharfes Bild der Umgebung auf der Netzhaut erzeugt wird. In der Netzhaut findet bereits ein großer Teil an Signalverarbeitung statt bevor das Signal an das Gehirn weitergeleitet wird. ⇒ Aufbau von Auge und Netzhaut

In den Details unterscheiden sich das menschliche Auge und das Auge verschiedener Reptilienarten. Hierbei fällt auf, dass es das Reptilienauge nicht gibt - auch zwischen verschiedenen Reptilien gibt es große Unterschiede in Aufbau und Leistung von Auge und Netzhaut. Das betrifft die Qualität und Größe mit der die Umgebung auf die Netzhaut abgebildet wird, Mechanismen und Leistung bei der Akkommodation, dem Scharf stellen der Umgebung, spezialisierte Regionen der Netzhaut, wie z.B. den visual streak und die Verarbeitungsgeschwindigkeit in der Netzhaut für die die Flimmerverschmelzungsfrequenz ein Maß ist. ⇒ Das Reptilienauge

Für den Menschen sind Farben ein wesentlicher Bestandteil seines Sehvermögens und hat für uns auch eine hohe ästhetische Bedeutung. Wir haben Lieblingsfarben und empfinden Farben als zusammenpassend oder nicht harmonisierend. Ob Tiere Farben ähnliche Empfindungen zuordnen können wir vermutlich nicht herausfinden. Farbe hat jedoch auch eine sehr mathematische Komponente: Die Ähnlichkeit oder das Unterscheidungsvermögen bestimmter Farben kann man im Farbraum nur auf Grundlage der Empfindlichkeiten der Zapfen darstellen. ⇒ Farbsehen

Bei vielen Reptilien ist die Netzhaut hinsichtlich Farbsehen gut untersucht. Reptilien besitzen im Gegensatz zum Menschen häufig eine reine Zapfenretina mit vier Zapfen (uv, blau, grün, rot), deren spektrale Empfindlichkeit zusätzlich durch farbige Öltröpfchen eingeschränkt ist, was das Farbsehen verbessert. Nachtaktive Reptilien haben meist im Lauf der Evolution ihren rot-Zapfen und die Öltröpfchen verloren und ihr Farbsehen an ihren Lebensraum angepasst. Über Verhaltensexperimente ist bei einigen Reptilien nachgewiesen, dass ihr Farbunterscheidungsvermögen tatsächlich sehr gut mit dem Farbraum übereinstimmt, den man über die Zapfenempfindlichkeiten vermutet. ⇒ Farbsehen von Reptilien

Aus Verhaltensexperimenten weiß man, dass unverfälschtes Farbsehen Einfluss auf das Verhalten von Reptilien hat. Da wir nicht in der Lage sind UVA als zusätzlichen Farbbereich wahrzunehmen fällt es uns besonders schwer einzuschätzen welche Beleuchtung unseren Tieren unverfälschtes Farbsehen ermöglicht. Welchen Einfluss hat Beleuchtung mit und ohne UVA auf Reptilien und wie sähe die Welt aus, wenn wir UVA sehen könnten? ⇒ Farbe in der Natur aus Sicht von Reptilien

Welche Lampen haben vor diesem Hintergrund auch aus Reptiliensicht weißes Licht und ermöglichen ein möglichst ungestörtes Farbsehen? ⇒ Weiße Beleuchtung für Reptilien

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
J I Y S Z
 
vis/vis.txt · Zuletzt geändert: 2016/03/01 15:01 von sarina

Seiten-Werkzeuge